Monika 2015 0123

Die Liebe zum Ton entdeckte ich 1982, als ich einen „Anfänger-Töpferkurs“ in Thun BE besuchte, wo vor allem Grundkenntnisse in der Wulsttechnik vermittelt wurden. Nach dem Umzug von Thun nach Stettlen BE und der Geburt meiner zweiten Tochter fehlte mir eine zeitlang die Gelegenheit, mit Ton zu arbeiten. 1986 trat ich der Töpfergruppe des Elternvereins Stettlen bei. Nun lernte ich allmählich weitere Töpfertechniken kennen und viele Fragen tauchten auf, welche ich mir durch das Studium von Fachliteratur zu beantworten suchte.

Von 1993 bis 2007 betreute ich die Töpfergruppe des Elternvereins. Im November 2007 machte sich die Töpfergruppe selbständig und gründete den Verein TonHandWerk mit ca. 50 Mitgliedern, dessen Präsidentin ich heute bin. Ausserdem bin ich verantwortlich für die Organisation und Leitung des Ateliers und führe Kurse und Rakubrenntage durch. Der Verein führt alle 2 Jahre eine Ausstellung durch, an welcher ich regelmässig teilnehme.